Fachwörter für Gourmets zum kochen, trinken und servieren Fachwörter rund ums kochen, trinken und servieren - Auslegeteig


Auslegeteig

Teig zum Auslegen der Formen für besondere Torten/Fruchttorten

Eine Art Mürbteig

Feiner Auslegeteig:

Besteht aus

1 Teil Puderzucker;

6 Teile Bearbeitete Butter

1 Teil Ei

1/3 Teil Wasser

Salz

10 Teile Mehl

Zuerst alle Zutaten, bis aufs Mehl vereinen

Anschließend Mehl unterarbeiten

Danach 2 mal bearbeiten, zu einer Kugel formen und kühl ruhen lassen

 

der Gewöhnliche Auslegeteig:

1,5 Teile Wasser

2 Teile Butter

4 Teile Mehl

Salz

Mehl auf Tisch sieben

eine Vertiefung in das Mehl formen

Restliche Zutaten in die Mulde geben (Butter dabei stückeln)

Zutaten schnell vermengen, Teig darf dabei nicht brandig werden

Mit den Daumen den Teig in Stücke teilen und vereinen. (Vorgang sollte mehrfach wiederholt werden

Teig Kugelförmig zusammenschlagen und ruhen lassen

Bis zur Verarbeitung Kühl lagern und vor Austrockung schützen

 

 

Siehe auch:
foncieren

###Bookmarkers###
 
Restaurant Grillstube Starkheim - Inhaber Werner Kellner - Starkheim 2 - 84453 Mühldorf -